In Joomla gibt es ein Modul, welches RSS-Feeds erzeugt, die andere abonnieren können. Das Problem ist nur, dass dieses Modul jeweils nur einen Feed für die gerade aktuelle Seite/Kategorie erzeugt.
RSS-Feeds kompakt ohne Erweiterung

Rechnung in Word - ohne Excel

Mit etwas einfacher Makroprogrammierung lässt sich in Word auch ohne Excel rechnen und somit eine Rechnung erstellen. Das Tutorial zeigt in mehreren Teilen, wie sich eine Rechnung mit allem Drum und Dran erstellen lässt.
Rechnung in Word - ohne Excel
Filter in zwei oder mehr Spalten zu setzen, die nicht voneinander abhängig sind, ist mit den Filtermöglichkeiten, die Excel bietet, nicht möglich. Angenommen Sie haben eine Tabelle mit ein paar Städten, zwei verschiedene Kategorien und zugehörigen Umsätzen. Aktivieren Sie über das Menüband Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern den
Zwei Filter setzen mit ODER(...)
Die App kann bei time4mambo (https://www.time4mambo.de/downloads/category/8-apps.html) downgeloadet werden ----------------- Mir gefiehlen die guten alten Weblinks von Joomla nicht, als ich diese Site relaunchte. Beispielsweise war es nicht möglich die Sprache der
SEBLOD: Weblinks mit automatisierten Screenshots

Excel-Lösungen

  • Tutorials zu Fragen rund um Excel
  • Teilweise mit Makroprogrammierungen.
  • Fertige Excel-Sheets mit Teillösungen zum Download
Excel-Lösungen
Dieses Tutorial steht im Downloadcenter (http://www.time4mambo.de/downloads/viewcategory/3.html) als PDF zur Verfügung Einfache Rechnung Einzelpostenauflistung, Zwischensumme, Gesamtsumme und Mehrwertsteuer – für den Geschäftsmann
Rechnungserstellung mit Word und Excel
Seit Joomla 3 ist das CSS-Framework Bootstrap fester Bestandteil in Joomla und kann für eigene Templates somit einfach benutzt werden. Auf time4jaoomla erfahren Sie, wie es geht.
Bootstrap mit Joomla
Original-Auszug aus dem Buch Die Überlegung: Wir haben eine Kulturredaktion, der eine Kategorie zugeordnet ist. Und wir haben eine Politikredaktion, die in zwei Kategorien schreibt. Beide Redaktionen sollen nur ihre eigenen Beiträge bearbeiten, veröffentlichen und löschen können. Außerdem bekommen beide Redaktionen noch einen Chefreakteur zur Seite, der in allen
Fallbeispiel: Redaktionssystem
Schaut man sich das erste Mal einen CSS-Befehl an, führt das meistens zu einem panischen Weiterklicken, weil das alles sehr kompliziert ausschaut. Aber eigentlich ist es das nicht. Bei genauer Betrachtung ist CSS eigentlich sogar selbsterklärend und wenn man eine Weile damit umgegangen ist, geht es schon beinahe wie von
Wie funktioniert CSS
Das Tutorial steht auf time4mambo zum Download bereit: http://www.time4mambo.de/das-unternehmen/downloads/category/11-joomla-1-5.html (http://www.time4mambo.de/das-unternehmen/downloads/category/11-joomla-1-5.html) Dieses Tutorial ist ursprünglich für Joomla! 1.5 geschrieben worden. So ich es derzeit überblicke hat das Tutorial aber auch in Joomla!
Community Builder
Grafische Rollovers mit dem JCE zu machen ist ja recht einfach, weil der JCE hier schon fertige Einstellmöglichkeiten sehr einfach mitbringt.Aber wie wird ein Rollover-Effekt bei einer Textmarke erzielt? Eigentlich genauso wie ein grafischer Rollover-Effekt - nur mit einem klitzekleinen Trick: Zunächst schreiben wir den Text: Lass uns was schreiben und mittendrin einen
Text-Rollover mit dem JCE
Dieses Tutorial steht als PDF-Download im downgeladen (https://www.time4mambo.de/downloads/category/8-apps.html)werden. (https://www.time4mambo.de/downloads/category/8-apps.html) ---------------------- Als ich das erste Mal Seblod installiert hatte, habe ich große unverständliche Augen gemacht, ein wenig herumgeklickert, versucht die
SEBLOD: Einführung am Beispiel eines selbsterstellten Portfolios
deenfritptrues

Selbst geschrieben: Joomla für Redakteure

Amazon:
Dieses essential bietet speziell Redakteuren einen Einstieg in das Content Management System Joomla!. Losgelöst vom „Ballast“ der zahlreichen Einstellungen und Möglichkeiten, die in anderen Büchern thematisiert werden, wendet sich dieses Buch ausschließlich an die eigentlichen Endnutzer des Systems und konzentriert sich dabei auf das Schreiben und Veröffentlichen von Beiträgen. Der erfahrene Autor und Joomla!-Kenner Axel Tüting erklärt jeden Schritt praxisnah und verständlich.

Joomla für Redakteure


Deutschsprachige Seblod-Community

Zu dritt haben wir die deutschsprachige SEBLOD™-Community gegründet. Neben Ressourcen und Webseiten , die mit SEBLOD™ gemacht sind, bieten wir ein Supportforum zu Fragen rund um SEBLOD™ an.

https://seblod.time4mambo.de


Para- und Nonverbale Kommunikation

Damit ist zum einen die Körpersprache gemeint und zum anderen die Art, wie wir kommunizieren. Zu letzterem gehören der Tonfall, Sprachmelodie, Artikulation, Sprechtempo und auch die Pausen zwischen den Wörtern.

Das reine Wort, der Inhalt, machen 7% unserer Kommunikation aus. Die para- und nonverbale Kommunikation zusammen 93%. Wie Sie 93% mehr Erfolg haben können, erfahren Sie auf dieser Website:

Körpersprache


Selbst geschrieben: SEBLOD - Das Handbuch

Das Content-Management-System Joomla! stellt dem Anwender bereits eine breite Palette von Funktionen zur Ausgestaltung von Webauftritten bereit. Bei erfolgreichen Webseiten steigt mit der Zeit aber der Anspruch in Bezug auf Funktionalität. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Sie an die Grenzen von Joomla! stoßen. Entweder greifen Sie dann in den Programmcode ein oder setzen auf ein Content Construction Kit (CCK). Das mächtigste dieser Art ist SEBLOD®. Wie Sie damit die Grenzen von Joomla! sprengen, zeigt Ihnen das vorliegende Handbuch.

SEBLOD - Das Handbuch



Dankesagen...

Wenn die Tutorials dir weitergeholfen haben, dann kannst du mit einer kleinen Spende Danke sagen.

Newsletter

captcha 

Schulungen

Langjährige Erfahrung als Dozent zu verschiedenen Themen.
Ich komme zu Ihnen in die Firma oder organisiere Räume vor Ort. Dazu steht mir ein Netzwerk aus vielen Jahren Tätigkeit als freier Dozent zur Verfügung.
Weitere Informationen, sowie Referenzen finden Sie auf der Firmenseite time4mambo

    MS-Excel
    2003 / 2007/ 2010
    MS-Project
    2003 / 2007
    MS-Word
    2003 / 2007 / 2010
    MS-PowerPoint 2010
    Joomla! 1.5 / 2.5
    Körpersprache für Präsentation und zur verkaufsfördernen Motivation

    Weitere Themen auf Anfrage

Interesse? Lust? Zeit? Dann freue ich mich über eine eMail oder Anruf.
Kontaktdaten im Impressum


Newsletter

Nach Bestätigung des Buttons wird eine Bestätigungs-eMail versendet, die Sie bitte durch anklicken bestätigen. So kann Missbrauch mit Ihrer eMail-Adresse ausgeschlossen werden

Ein paar fertige Joomla!-Bauteile, die Sie verwenden können.

 

8.9.1       Artikel (Ähnliche)

Mit diesem Feld können Sie einen Beitrag auswählen, der zu dem aktuellen gehört und weitere passende Inhalte vermittelt, sowie einen Hinweis zu den AGB oder zum Datenschutz oder anderen Beiträgen geben.

Sie wählen die Kategorien aus (bei Mehrfachauswahl halten Sie die [Strg]-Taste fest), aus denen eine Liste von Beiträgen erstellt wird, aus der Sie dann einen passenden Beitrag auswählen können. Wähle Bezeichnung ist der Text, der in der Auswahlbox steht. In Anzeige (Übergeordnet) wählen Sie nun aus, wie der zweite Beitrag im Frontend ausgegeben wird:

  • Intro gibt den Text wieder, der bis zum Weiterlesen-Button reicht, oder, wenn kein Weiterlesen vorhanden ist, den ganzen Beitrag.
  • Bei Link erhalten Sie wieder ein kleines Pluszeichen. Im Frontend wird Ihnen nun ein Link zu dem Beitrag angezeigt.
  • Titel gibt einfach nur den Titel des Beitrags aus.

Wenn Sie Link ausgewählt haben und auf das Pluszeichen klicken, haben Sie zunächst die Möglichkeit, die SEF Urls anzupassen.

Hinweis

Bei mir war es notwendig, hier /parent/id-alias auszuwählen, da sonst der Link zu einer 404-Statusmeldung führte.

Mit Menüelement können Sie einen Menüverweis auswählen, der, auch wenn er mit dem eigentlichen Beitrag, der bei Klick auf den Link angezeigt wird, nichts zu tun hat, angezeigt wird.

05 64

Bild 8.23: Nach der Zuweisung eines Menüelements.

8.9 Joomla!

8.9.2      Module

Mithilfe dieses Feldes können Sie ein Modul in Ihren Beitrag einfügen. Zunächst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ein Modul über seinen Namen (&Titel) ansprechen möchten oder über seine Position.

Wählen Sie Name (&Titel) aus, tragen Sie in das Feld Position oder Name, Titel den Modulnamen und, wenn Sie mehrere Module vom gleichen Typ haben, auch den Titelnamen des Moduls ein, das Sie abbilden möchten. Bei Name müssen Sie allerdings den Namen eintragen, den das Modul auf dem Webserver trägt. Den können Sie beispielsweise mit einem FTP-Programm im Verzeichnis module/ sehen.

Angenommen, Sie möchten das Log-in-Modul einfügen, tragen Sie den Namen mod_login ein. Wenn Sie mehrere Log-in-Module definiert haben, tragen Sie den Titel des Moduls ein, das Sie in diesem Formular abbilden möchten. Haben Sie nur ein Modul dieser Art veröffentlicht, können Sie den Titel auch leer lassen.

Alternativ können Sie eine Position angeben. Wählen Sie dazu im Mode Position aus und tragen Sie beispielsweise in Position »apfelkuchen« ein. Wenn Sie nun eines oder mehrere Module auf der Position apfelkuchen veröffentlichen, werden sie im Beitrag angezeigt.

Im Stil können Sie einige Vorgaben einstellen, die sich auf die Anzeige des Moduls im Quellcode auswirken und mittels CSS unterschiedlich angesprochen werden können. Die einzelnen Stile im Überblick:

  • Keine – Entfernt das eingebettete DIV-Element mit der Klassenangabe zur moduletable und auch das h3-Element in den Modulen. Das Modul wird also ohne Titel (Überschrift) ausgegeben. Das gesamte Modul kann nicht per CSSFormatierung angesprochen werden. Lediglich CSS-Angaben, die direkt im eigentlichen Modul definiert sind, können auch weiterhin benutzt werden.

001

--Inhalt des Moduls—

Der Code sieht etwas »albern« aus, aber ich möchte damit deutlich machen, dass das Konstrukt style="none" wirklich keinen Code erzeugt, in dem das eigentliche Modul liegt.

  • Übersicht – Ist identisch mit der Positionsvoransicht. Der Code dafür sieht folgendermaßen aus:

001

<div class="mod-preview">

002

<div class="mod-preview-info">POSITIONSNAME[outline]</div>

003

<div class="mod-preview-wrapper">

004

--Inhalt des Moduls—

 

</div>

 

</div>

 

  • Tabelle – Das Modul selber wird in eine Tabelle eingebettet:

001

<table class="moduletable" cellspacing="0" cellpadding="0">

002

<tbody>

003

<tr>

004

<th>Mein Modul</th>

005

</tr>

006

<tr>

007

<td>

008

--Inhalt des Moduls—

009

</td>

010

</tr>

011

</tbody>

012

</table>

  • Abgerundet – Wenn man Module mit abgerundeten Ecken erzeugen möchte, kann man mithilfe dieser Einstellung die Grundlagen dafür legen. Das Modul selber liegt in mehreren DIV-Elementen. Daraus kann man abgerundete Ecken machen. Allerdings wird solcherlei heutzutage mit CSS3 sehr einfach gemacht, und es braucht dafür nicht mehr diese verschachtelten DIVs.

     Die Modulklasse ändert sich bei rounded (abgerundet) zu module:

001

<div class="module">

002

<div>

003

<div>

004

<div>

005

<h3>Modultitel</h3>

006

--Inhalt des Moduls—

007

</div>

008

</div>

009

</div>

010

</div>

 

  • XHTML – Das ist quasi der Normalzustand. Das Modul ist in ein DIV-Element eingebettet. Mit dieser Einstellung werden auch Modultitel ausgegeben. Lässt man den Modus hingegen leer, wird der Titel nicht angezeigt.

001

<div class="moduletable">

002

<h3>Mein Modul</h3>

003

--Inhalt des Moduls--

004

</div>


webdesign von time4mambo

www.time4joomla.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters. The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.