Rechnung in Word - ohne Excel

Mit etwas einfacher Makroprogrammierung lässt sich in Word auch ohne Excel rechnen und somit eine Rechnung erstellen. Das Tutorial zeigt in mehreren Teilen, wie sich eine Rechnung mit allem Drum und Dran erstellen lässt.
Rechnung in Word - ohne Excel
Filter in zwei oder mehr Spalten zu setzen, die nicht voneinander abhängig sind, ist mit den Filtermöglichkeiten, die Excel bietet, nicht möglich. Angenommen Sie haben eine Tabelle mit ein paar Städten, zwei verschiedene Kategorien und zugehörigen Umsätzen. Aktivieren Sie über das Menüband Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern den
Zwei Filter setzen mit ODER(...)
Mir gefiehlen die guten alten Weblinks von Joomla nicht, als ich diese Site relaunchte. Beispielsweise war es nicht möglich die Sprache der verlinkten Site per Landesfahne zu kennzeichnen. Auch waren
SEBLOD: Weblinks mit automatisierten Screenshots

Excel-Lösungen

  • Tutorials zu Fragen rund um Excel
  • Teilweise mit Makroprogrammierungen.
  • Fertige Excel-Sheets mit Teillösungen zum Download
Excel-Lösungen
Dieses Tutorial steht im Downloadcenter (http://www.time4mambo.de/downloads/viewcategory/3.html) als PDF zur Verfügung Einfache Rechnung Einzelpostenauflistung, Zwischensumme, Gesamtsumme und Mehrwertsteuer – für den Geschäftsmann
Rechnungserstellung mit Word und Excel
Seit Joomla 3 ist das CSS-Framework Bootstrap fester Bestandteil in Joomla und kann für eigene Templates somit einfach benutzt werden. Auf time4jaoomla erfahren Sie, wie es geht.
Bootstrap mit Joomla
Original-Auszug aus dem Buch Die Überlegung: Wir haben eine Kulturredaktion, der eine Kategorie zugeordnet ist. Und wir haben eine Politikredaktion, die in zwei Kategorien schreibt. Beide Redaktionen sollen nur ihre eigenen Beiträge bearbeiten, veröffentlichen und löschen können. Außerdem bekommen beide Redaktionen noch einen Chefreakteur zur Seite, der in allen
Fallbeispiel: Redaktionssystem
Schaut man sich das erste Mal einen CSS-Befehl an, führt das meistens zu einem panischen Weiterklicken, weil das alles sehr kompliziert ausschaut. Aber eigentlich ist es das nicht. Bei genauer Betrachtung ist CSS eigentlich sogar selbsterklärend und wenn man eine Weile damit umgegangen ist, geht es schon beinahe wie von
Wie funktioniert CSS
Das Tutorial steht auf time4mambo zum Download bereit: http://www.time4mambo.de/das-unternehmen/downloads/category/11-joomla-1-5.html (http://www.time4mambo.de/das-unternehmen/downloads/category/11-joomla-1-5.html) Dieses Tutorial ist ursprünglich für Joomla! 1.5 geschrieben worden. So ich es derzeit überblicke hat das Tutorial aber auch in Joomla!
Community Builder
Grafische Rollovers mit dem JCE zu machen ist ja recht einfach, weil der JCE hier schon fertige Einstellmöglichkeiten sehr einfach mitbringt.Aber wie wird ein Rollover-Effekt bei einer Textmarke erzielt? Eigentlich genauso wie ein grafischer Rollover-Effekt - nur mit einem klitzekleinen Trick: Zunächst schreiben wir den Text: Lass uns was schreiben und mittendrin einen
Text-Rollover mit dem JCE
Dieses Tutorial steht als PDF-Download im http://www.time4mambo.de/webdesign/referenz.html (http://www.time4mambo.de/webdesign/referenz.html)
SEBLOD: Einführung am Beispiel eines selbsterstellten Portfolios

Newsletter

captcha 

Deutschsprachige Seblod-Community

Zu dritt haben wir die deutschsprachige SEBLOD™-Community gegründet. Neben Ressourcen und Webseiten , die mit SEBLOD™ gemacht sind, bieten wir ein Supportforum zu Fragen rund um SEBLOD™ an.

http://seblod.time4mambo.de

Selbst geschrieben

 Joomla Topsites

Wer Danke sagen möchte...

Schulungen

Langjährige Erfahrung als Dozent zu verschiedenen Themen.
Ich komme zu Ihnen in die Firma oder organisiere Räume vor Ort. Dazu steht mir ein Netzwerk aus vielen Jahren Tätigkeit als freier Dozent zur Verfügung.
Weitere Informationen, sowie Referenzen finden Sie auf der Firmenseite time4mambo

    MS-Excel
    2003 / 2007/ 2010
    MS-Project
    2003 / 2007
    MS-Word
    2003 / 2007 / 2010
    MS-PowerPoint 2010
    Joomla! 1.5 / 2.5
    Körpersprache für Präsentation und zur verkaufsfördernen Motivation

    Weitere Themen auf Anfrage

Interesse? Lust? Zeit? Dann freue ich mich über eine eMail oder Anruf.
Kontaktdaten im Impressum


Newsletter

Nach Bestätigung des Buttons wird eine Bestätigungs-eMail versendet, die Sie bitte durch anklicken bestätigen. So kann Missbrauch mit Ihrer eMail-Adresse ausgeschlossen werden

Eigene Funktionen programmieren (mit Hilfstexten) und als Add-In speichern

Excel
2010

Wer VBA programmiert, wird wissen, wie die Makros benutzbar sind. Einen Schritt weiter sind eigene Funktionen, an die Werte übergeben werden können und die ein Ergebnis zurückliefern. Funktionen, die über die Bearbeitungsleiste oder dem Formeleditor eingegeben werden und nicht per Button oder Icon aufgerufen werden müssen.

Das geht einfacher als gedacht. Leider lässt sich aber kein Tooltipp in der Bearbeitungsleiste anzeigen. Stattdessen aber im Formeleditor.

In diesem Tutorial erkläre ich, wie einfach eigene Funktionen programmiert werden können und zeige, wie eigener Beschreibungstext im Formeleditor geschrieben wird. Der Code sollte ab Excel 2010 funktionieren. Ich selber benutze allerdings die Version 2016.

Nachdem Sie den Code, wie im nächsten Tab beschrieben, eingeben haben, wählen Sie in Excel "Speichern unter" und "Durchsuchen" aus. Nun müssen Sie den passenden Dateityp zum Speichern auswählen. Ziemlich weit unten in der Auswahlliste steht Excel-Add-In (*.xlam). Excel findet daraufhin von allein das richtige Verzeichnis. Danach geben Sie noch einen Dateinamen ein und speichern das Add-In.

 

Add-In speichern

 

Einmal Excel komplett schließen und wieder öffnen und das gerade gespeicherte Add-In kann direkt installiert werden und steht dann dauerhaft als Funktion zur Verfügung. Falls noch nicht geschehen, wählen Sie eine leere Arbeitsmappe aus (oder auch eine vorhandene) und klicken Sie auf das Menüband "Datei". Dort wählen Sie unten die "Optionen" aus. In den Optionen gibt es links, an vorletzter Stelle, die Auswahl "Add-Ins". Nun wählen Sie im rechten Fenster unten bei "Verwalten: Excel-Add-Ins" aus, sofern es dort nicht ohnehin bereits steht und klicken dann beherzt auf "Los..."

 

funcaddin

 

 

funcaddininst

Im nachfolgendem Fenster wählen Sie nun Ihr zuvor gespeichertes Add-In aus. In meinem Beispiel habe ich mein Add-In "Telefon" genannt.

Sie können nun diese Funktion dauerhaft über den Formeleditor oder natürlich auch per Direkteingabe in der Zelle oder in der Bearbeitungsleiste benutzen.

In Zukunft brauchen Sie das Add-In auch nicht mehr zu installieren. Es steht dauerhaft in allen zukünftigen Excel-Arbeitsblättern zur Verfügung. Solange bis Sie es deinstallieren. Dazu einfach den Weg, wie beim installieren gehen und lediglich den Haken beim Add-In entfernen und "OK" klicken.

 

Function Telefon(Nummer, SuchTrenner, Ersetzen)
Telefon = Replace(Nummer, SuchTrenner, Ersetzen)
End Function

Der Code selber muss in einem Modul eingegeben werden. Sonst funktionieren die Funktionen nicht.

Die eigentliche Funktion in diesem Beispiel ist sehr einfach. Ich prüfe eine Datenzelle mit einer Telefonnummer ab und ersetze gegebenenfalls das Trennzeichen zwischen der Vorwahl und der Anschlußkennung durch ein anderes Trennzeichen. Wird beispielsweise die Telefonnummer wie folgt eingegeben:

0123/456789

und ich möchte statt dem Slash ein Minuszeichen:

0123-456789

dann kann ich obiges Makro einfach verwenden:

=Telefon(A1;"/";"-")

Also eine einfache Benutzung von Replace. Nichts weltbewegendes, aber um die Funktionsweise zu erklären, sollte es reichen.

Private Sub Workbook_AddinInstall()
Dim strParameter() As Variant
strParameter() = Array("Die Telefonnummer, die durchsucht werden soll", "Das Trennzeichen, dass ersetzt werden soll", "Das Trennzeichen, das verwendet werden soll")

Application.MacroOptions macro:="Telefon", _
Description:="Ersetzt ein bestimmtes Trennzeichen zwischen Vorwahl und Anschluß in einer Telefonnummer", _
Category:="Text", _
ArgumentDescriptions:=strParameter

End Sub

EreignissprogrammierungIm VBA-Editor muss zu "DieseArbeitsmappe" gewechselt werden. Dort wird oben links unter der Pulldownauswahl Workbook ausgewählt (dort wo standardmäßig "(Allgemein)" steht) und in der gleichen Zeile rechts wird das Ereignis AddinInstall ausgewählt.

Excell wird nun diese Prozedur aufrufen, immer wenn ein neues Add-In installiert wird.

Wir nutzen dieses, um dort den Text anzugeben, den Excel im Formeleditor benutzen soll. Dafür benötige ich zuerst ein Array. Dieses Array muss vom Datentyp Variant sein und enthält den Text für die einzelnen Parameter, die wir übergeben. Also die Nummer, den Suchstring und den Ersetzenstring. Und genau diesen Text weisen wir dann auch in der zweiten Zeile zu. Danach nutzen wir die Methode MacroOptions in unserer Application. Dort gibt es einige Möglichkeiten etwas anzugeben, jedoch funktionieren nicht alle Parameter die ich dort angeben kann. Die Liste im Detail:

 

Parameter Datentyp 
Erklärung
Macro Variant  Der Name unserer Funktion
Description Variant  Dieser Text wird im Formeleditor angezeigt.
HasMenu  - Wird ignoriert
MenuText - Wird ignoriert
HasShortCutKey Variant True/False - Bei True wird mit dem Parameter ShortcutKey ein Tastaturkürzel zugewiesen. Bei False nicht.
Bei mir passierte nichts. Ich konnte mein Tastaurkürzel nicht benutzen.
ShortcutKey Variant "m" - sollte dann eigentlich das m, vermutlich mit Strg zusammen, zugewiesen werden. Bei mir tat sich leider nichts an dieser Stelle.
Category Variant Neben den vorhandenen Kategorien kann eine eigene neue angegeben werden. Es gibt für die vorhandenen Kategorien eindeutige Indexzahlen. Unter diesem Link finden sich weiter unten die Indexnummern der Kategorien: https://msdn.microsoft.com/de-de/library/office/ff838997(v=office.15).aspx
StatusBar Variant Wird ignoriert. Bezieht sich offenbar auf uralten VBA-Code/Excel-Versionen, wo es möglich war Einträge in der Statusbar vorzunehmen.
HelpContextID Variant Bezieht sich aud die Hilfedatei, die allerdings nicht direkt in VBA erstellt werden kann (soweit ich weiß).
HelpFile Variant Der Pfad zur Datei mit den Hilfetexten. Wer genaueres wissen möchte, folge am besten diesem Link: http://www.office-loesung.de/ftopic50234_0_0_asc.php
ArgumentDiscriptions  Array Dort kommen die einzelnen Beschreibungen der Parameter rein, die wir in unserer Funktion verwenden und die anschließend im Formeleditor angezeigt werden.

 

In meinem Beispielcode nutze ich die allgemeine Beschreibung der Funktion und einen kleinen Text jeweils zu den einzelnen Paramtern, die ich übergebe. Sehen kann man das ganze dann im Formeleditor:

Formeleditor

Formeleditor

 

Ich habe viel im Internet recherchiert und leider keine Möglichkeit gefunden, Tooltipps direkt bei Eingabe in der Bearbeitungsleiste anzuzeigen. In den einschlägigen Foren heißt es unisono, dass es nicht ginge.


webdesign von time4mambo

www.time4joomla.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters. The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.